Overblog Folge diesem Blog
Edit post Administration Create my blog
7. März 2009 6 07 /03 /März /2009 16:28

Jeder von uns kennt diese Situation: Man sitzt gemütlich in einem Lokal und plaudert mit Freunden. Plötzlich betritt eine unglaublich dicke Frau – so sie überhaupt durch die Tür passt – die Gaststätte. Sämtliche Augenpaare richten sich auf die Frau, sämtliche Anwesende verzweifeln bei dem Versuch so zu tun, als würden sie die Hereinrollende nicht anstarren.

 

Und nun die große Preisfrage: Was sagen eure Kumpels bei diesen Anblick?

a) Na, leck mich doch! So eine scharfe Braut hab’ ich schon lange nicht mehr gesehen! Ob ich wohl Chancen bei ihr habe?

b) Also meinetwegen könnte die Welt jetzt ruhig untergehen. Bitte!

 

Es tut mir ehrlich leid, liebe fette Frauen, pardon: gewichtsmäßig herausgeforderte Mitmenschinnen! Aber niemand findet euch sexy, auch wenn ihr euch ständig in die eigene Tasche lügt, von wegen ihr wärt so wahnsinnig erotisch, und die Männer würden ja nicht auf hässliche Hungerhaken wie Claudia Schiffer stehen.

Tun sie doch! Guckt ihr nie fern? Lest ihr keine Magazine? Es ist kein einziger Fall eines Prominenten bekannt, der sich eine Walfisch-Frau angelacht hätte. Seltsamer Zufall, nicht?

 

Es gibt sogar gute Gründe für dieses Verhalten: Männer sind gerne mit Partnerinnen zusammen, die sie anziehend finden. Und kommt mir bitte nicht mit den „inneren Werten“! Ein vierzig Jahre alter, verrosteter VW-Käfer mag supertolle innere Werte haben – trotzdem fahren Männer lieber einen nagelneuen Porsche.

 

Wie meinen? Es gäbe Kulturen, in denen dicke Frauen als erotisch gelten? Schon wahr. Es gibt auch Kulturen, die Menschen öffentlich steinigen lassen oder Kinder mit rostigen Rasierklingen beschneiden. Denkt mal darüber nach.

 

In diesem Zusammenhang möchte ich nie, nie, NIE wieder folgende Ausreden für Fettleibigkeit hören:

„Ich habe halt schwere Knochen!“

Wenn schon, dann wohl BREITE Knochen, oder?

 

„Ich fühle mich wohl, so wie ich bin“

Ja, klar. Wer liebt es nicht, auf der Straße angestarrt zu werden, weil er alle drei Schritte eine Verschnaufpause einlegen muss?

 

„Habe ich von meiner Mutti geerbt“

Sicher doch! Die bösen Gene! Buh!

 

„Mein Mann liebt mich so, wie ich bin!“

Schon jemals mit deinem Mann gesprochen, was er darüber denkt?

 

„Das ist mir von meiner Schwangerschaft geblieben“

Äh … haben die Ärzte ein paar Babys in deinem Körper übersehen, oder was?

Diesen Post teilen

Repost 0
Published by Rainer - in Alltag
Kommentiere diesen Post

Kommentare

lunar 11/07/2010 10:35


schon mal auf die idee gekommen das es die fetten frauen ein feuchten furz interessiert was son pimmelzwerg wie du mit seinen prolligen pack in irgend ner versifften kascheme von ihr denken? jung
du nimmst dich und den mentalen dünnschiss den du "eigene meinung" schimpfst definitiv zu wichtig.


Marie 06/24/2009 14:52

Hallo Rainer!
Porsche wäre super, aber Käfer haben die besseren Liebhaber. Und wieso muss fett auch alt sein? Und denke ja nicht, dass fette Frauen sich immer die Taschen voll lügen. Es ist nur so unendlich langweilig, dass Frau sich immer wieder rechtfertigen muss, wenn sie nicht in die übliche Form passt. Und angestarrt werden? Manch ein Mensch gibt noch viel mehr Geld aus, um aufzufallen. Da haben es fette Menschen doch besser, sie frönen ihrer Lust und bekommen Aufmerksamkeit gratis dazu. Es fragt sich nur, wie sie damit umzugehen vermögen. Wieso eigentlich maßt sich jeder "normale" Mensch Kommentare an über das Aussehen der anderen Menschen? Es gibt kleine, große, dicke, fette, dünne, breite, schmale, blonde, schwarze, braune kurzbeinige, breitschultrige, humpelnde, bucklige, gerade und charakterstarke Menschen. Die Welt ist bunt, was geht es Dich an?
Marie

Tanja 05/18/2009 21:28

Satire sollte gelernt sein. Diese stumpfe Phrasendrescherei hier ist vielmehr ein Beweis geistiger Umnachtung des Autors. Schuster, bleib bei deinem Leisten- das geschriebene Wort zählt definitiv nicht zu deinen solchen. Einfach nur flach und niveaulos formuliert, das lesen war reine Zeitverschwendung.

Rainer 05/19/2009 07:49


Hallo Tanja,
danke für deinen Kommentar! Gar eine solche Zeitverschwendung war das Lesen wohl doch nicht, wenn du dich zu einem Kommentar bemüßigt fühlst ... :-)


Fred 03/16/2009 09:05

Hallo Rainer,
kurze Zwischenfrage. Hast du meine gestrige E-Mail, die ich an "isidorus..." geschickt habe, gar nicht bekommen?

Rainer Innreiter 03/15/2009 11:07

Hallo Fred,
meiner persönlichen Ansicht nach darf Satire tatsächlich alles. Dies ist aber natürlich nur MEINE (!) Meinung, die ich niemandem aufzwingen möchte oder werde.
Umgekehrt nehme ich für mich das Recht in Anspruch, mir meinerseits nicht den Mund verbieten zu lassen. Glücklicherweise leben wir - noch - in einer Zeit und Gesellschaft, die beides ermöglicht...

Über Diesen Blog

  • : Lexikon der bösen Gedanken
  • Lexikon der bösen Gedanken
  • : In den letzten Jahren prasselten jede Menge Lexika auf uns ein. Manche mit ernstem Hintergrund (Gelderwerb der Autoren), andere sehr launig und nicht ganz ernst gemeint. Ausgerechnet das wichtigste Lexikon wurde uns bislang vorenthalten, nämlich jenes der bösen Gedanken, die wir nicht auszusprechen wagen. Dabei benötigten wir gerade ein solches Buch dringend, sehen wir uns doch täglich mit Situationen konfrontiert, die uns Contenance abverlangen, obwohl wir unseren Ärger nur zu gerne hinausschr
  • Kontakt

Profil

  • Rainer
  • Österreicher, alter Sack, Versager - noch Fragen?

Bookmarke diesen Artikel bei einem social network

Delicious Digg Furl Linkarena Magnolia Mrwong Technorati Webnews Yigg Oneview

Archiv